Hauptinhalte

Hessischer Industrie- und Handelskammertag

Partner der Umweltallianz Hessen

Arbeitsgemeinschaft hessischer Industrie- und Handelskammern Logo

Der Hessische Industrie- und Handelskammertag (HIHK) e. V. ist die Dachorganisation der zehn Industrie- und Handelskammern (IHKs) in Hessen.

 

Alle hessischen ‎Unternehmen – ausgenommen Handwerksbetriebe, freie Berufe und landwirtschaftliche Betriebe – sind per Gesetz Mitglied einer IHK. ‎Folglich spricht der HIHK für mehr als 400.000 Unternehmen aller Größen und Branchen in Hessen. 

 

Der HIHK bündelt das Gesamtinteresse der gewerblichen Wirtschaft in Hessen, sorgt für die Erreichung eines gemeinsamen Standpunktes und vertritt diesen gegenüber Politik, Verwaltung, Gerichten und Öffentlichkeit. Dafür hält der HIHK enge Kontakte zur Landesregierung, dem Landtag und allen wichtigen Akteuren auf Landesebene Der HIHK informiert und berät die Landesregierung in ihren Gesetzesvorhaben.

 

Die IHK Lahn-Dill hat für den Hessischen Industrie- und Handelskammertag die Federführung im Bereich Umwelt, Energie und Nachhaltigkeit. Der Federführungsbereich beinhaltet folgende Aufgabenschwerpunkte:

 

  • Beratung zu umwelt- und energiepolitischen Themen bei der hessischen Landesregierung

  • Allgemeine Umweltpolitik

  • Nachhaltigkeitsstrategie Hessen

  • Abfallwirtschaftspolitik des Landes

  • Wasserwirtschaftspolitik des Landes, insbesondere die Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie der EU

  • Immissionsschutzpolitik

  • Luftreinhaltepolitik

  • Bodenschutzpolitik

  • Gebühren-, Abgaben- und bürokratische Belastungen im Umweltbereich

  • Energiepolitik des Landes

  • Erneuerbare Energien

  • Energieversorgung und Wettbewerb

  • Energieeffizienz

  • Klimaschutzpolitik

  • Emissionshandel

  • Energieeffizienznetzwerke

  • Hessische Initiative für Energieberatung im Mittelstand

Kontakt:

Herr Thomas Klaßen
Friedenstraße 2, 35578 Wetzlar

 

Tel.: 06441 9448-1510


E-Mail: klassen@lahndill.ihk.de
Internet: www.wirtschaft-lahndill.de